opening hours

generally

Monday to Friday from 10 am until 6 pm

and kindly by arrangement also on public holidays and weekends

events / entrances
generally free except for special events

to the special edition event tickets

contact

Am Campus 2, 3400 Maria Gugging, Austria
Tel / fixed line: +43-2243-87 087 381
Tel / mobile: +43-676-84 11 81 200
Fax: +43-2243-87 087 382

 

 

How to reach us
Maria Gugging belongs to the township Klosterneuburg 20km northwestern from Vienna.
The galerie gugging is situated on a hill next to the Institute of Science and Technology (IST Austria).
By public affairs
  • from Vienna: U4 to last stop Wien-Heiligenstadt.
  • from Heiligenstadt with bus 239 + 242 direction Maria Gugging/Lourdesgrotte.
  • to bus stop IST Austria.
  • Please get off here and follow the signs to galerie gugging on the hill
NEW
We are happy to provide you with a Free-Shuttle-Bus on all evenings at our exhibition-openings. The bus starts from Albertinaplatz, 1010 Vienna at 6 pm and brings you there back at 9 pm. We ask for registration to galerie@gugging.com

 

TIPP: In only 20 minutes with the IST-Austria-Shuttel-BUS form Heiligenstadt to gallery gugging, normal fee + 20 Cent!

Website IST Shuttlebus Fahrplan IST Shuttlebus

 

Fahrplan BUS 239 Heiligenstadt <-> Maria Gugging
By car
  • from Vienna: B14 (highway) direction Klosterneuburg
  • passing Klosterneuburg, 6 km direction Tulln
  • passing Kierling, direction Maria Gugging
  • after the town sign `Maria Gugging´ enter 1. exit at roundabout and follow the signs to galerie gugging on the hill
Link zu Google

By bike

Link zur Bikemap Radwegkarte Klosterneuburg

haus der künstler

text & bilder Cidelibe rciisquate volum ent quis di volent, as volor aliqui ut ad quassimus simint, conectus as delendipsam etur? Od que ne voluptatur aut ea samet que doluptaquos alisciatus, quos as quat qui aut aboribusam ellorer ferorpore, unduntis aute nullis archic tem harumquation conse maio moluptae volore proratq uaescitas non conse sende doluptatiis autem alignimus event am, te niminci museum gugging > beschreibung & link landschaft & umgebung Cidelibe rciisquate volum ent quis di

museum gugging

Als Ausstellungshaus für die Gugginger Künstlerinnen und Künstler und die Kunstrichtung Art Brut konzipiert, zeigt das museum gugging die Werke der Künstlerinnen und Künstler aus Gugging am Ort ihres Entstehens und ist gleichzeitig ein Forum für internationale Art Brut.

Mit dieser Ausrichtung nimmt das museum gugging eine einzigartige Position in der österreichischen Museumslandschaft ein und gehört international zu den wichtigsten Ausstellungshäusern für Art Brut.

Das museum gugging orientiert sich an einem hohen Qualitätsanspruch und misst sich an internationalen Ausstellungsstandards. Besucherfreundlichkeit, Serviceorientierung, Barrierefreiheit und Zweisprachigkeit sind selbstverständlicher Teil der Kultur des Hauses.

Das museum gugging bezieht sich auf Jean Dubuffets Begriff von Art Brut und führt einen offenen wissenschaftlichen Diskurs dazu. Dubuffet definierte Art Brut als unverbildete Kunst, die spontan, unreflektiert und frei von akademischer Prägung und gängigen Trends geschaffen wird. Seit den 1970er-Jahren gehören die Künstlerinnen und Künstler aus Gugging zu den weltweit wesentlichen Exponenten der Art Brut. Jean Dubuffet hat sie als Vertreter dieser Kunstrichtung persönlich anerkannt.

Die Ziele des museum gugging liegen in der Präsentation der Künstlerinnen und Künstler aus Gugging und der internationalen Etablierung von Art Brut als Kunstrichtung. Ausstellungen werden im Haus vom künstlerischen Leiter und von namhaften Kuratorinnen und Kuratoren aus dem In- und Ausland zusammengestellt. Das museum gugging räumt einer modernen und zugewandten Kunstvermittlung einen besonderen Stellenwert ein und öffnet sich Gruppen von jungen Besucherinnen und Besuchern.

Das museum gugging versteht sich historisch als Teil des Art Brut Center Gugging. Der Standort Maria Gugging, die Zugehörigkeit zum Art Brut Center und die unmittelbare Nähe zu den Gugginger Künstlerinnen und Künstler sind Teil der Unverwechselbarkeit dieses Hauses.

 

partner

Tourismusbüro Klosterneuburg

Marco Simonis Bastei 10

gastwirtschaft floh

balthasar schlossküche walpersdorf

schloss fuschl

cafe bar hold

Radio Ö1

kunstinvestor.at

hs art service

raiffeisenbank klosterneuburg

Art Museum Versi

MVM / Franz Müllner

Diamond Business Development GmbH

Art Brut KG

fabrique records

Christopher Kane

Stadtgemeinde Hollabrunn

Gasthaus zum Wohl

Weingut Karasek

Almdudler

 

links

Museen / Sammlungen / Stiftungen / usw

museum gugging, Maria Gugging, Österreich

Colléction de l’Art Brut, Lausanne, Schweiz

Adolf Wölfli Stiftung – Kunstmuseum Bern, Bern, Schweiz

Musée d’Art Moderne, Villeneuve d’Asq, Frankreich

Sammlung Prinzhorn, Heidelberg, Deutschland

Museum Art Versi, Südkorea

American Folk Art Museum, New York, USA

Halle Saint Pierre, Paris, Frankreich

The Museum of Everything, London, Großbritannien

Outsider Art Museum, Moskau, Russland

Museum im Lagerhaus, St. Gallen, Schweiz

Milwaukee Art Museum, Milwaukee, USA

Museum Charlotte Zander, Bönnigheim, Deutschland

Museum Dr. Guislain, Ghent, Belgien

Anthony Petullo Collection, Milwaukee, USA

Art)&(marges, Brüssel, Belgien

Le MADmusée, Liège, Belgien

Musée de la Création Franche, Bègles, Frankreich

Raw Vision Magazine, Watford, Großbritannien

Musée Visionnaire, Zürich, Schweiz

barrierefreier besuch

Cidelibe rciisquate volum ent quis di volent, as volor aliqui ut ad quassimus simint, conectus as delendipsam etur? Od que ne voluptatur aut ea samet que doluptaquos alisciatus, quos as quat qui aut aboribusam ellorer ferorpore, unduntis aute nullis archic tem harumquation conse maio moluptae volore proratq uaescitas non conse sende doluptatiis autem alignimus event am, te niminci