kocher pierre „pilou“

(1923, Westschweiz)

Pierre „Pilou” Kocher wurde 1923 in der Westschweiz geboren. Für seine Figuren verwendete Kocher simple, gerundete Formen mit klaren Konturen und leuchtende, kontrastreiche Farben. Das Motiv des Kopffüßlers ist Anfangs- und Endpunkt der 25-jährigen künstlerischen Entwicklung des Künstlers. Er verstarb 2005. Seine Werke sind unter anderem im Museum im Lagerhaus in St. Gallen und in der Sammlung Peter Infeld im Burgenland vertreten.