vondal karl

(*1953, Obersiebenbrunn, NÖ)

Karl Vondal hat eine besondere Vorliebe für erotische Darstellungen. Seine nackten Frauen und kopulierenden Paare erscheinen in zarten Pastelltönen und finden sich unter Palmen auf Inseln oder über den Dächern von Städten und Dörfern. Bisweilen umwebt er das Dargestellte mit Texten, die – wie auch seine Darstellungen – von sexuellen und kulinarischen Genüssen, einem vergnüglichen Leben und fernen Ländern handeln. Seine Werke befinden sich unter anderem im Museum of Everything, London, in der Sammlung Essl, Klosterneuburg, und in der Sammlung Helmut Zambo.

Karl Vondal kam mit 18 Jahren in die Psychiatrie. 2002 wurde er in das Haus der Künstler eingeladen, in dem er noch heute lebt und arbeitet.